Skip directly to content

WOW!

on 23. Juni 2013 - 20:20

So ging es mir schon lange nicht mehr! Ich habe heute - trotz vielfältigster Verpflichtungen - den ganzen Tag damit zugebracht ein Buch in einem Rutsch zu lesen!

Und das, obwohl ich körperlich gelitten habe! Nein, ich bin nicht etwa unbequem gesessen. Mich hat der Inhalt so mitgenommen, dass mir heiß und kalt wurde. Zwischendurch wurde mir sogar schlecht. Und dicke Tränen habe ich auch geweint. Zuletzt ging es mir vor etwa 25 Jahren so. Da habe ich "Grüne Tomaten" gelesen.

Diesmal war es "Die Tribute von Panem" von Suzanne Collins. Ein Buch mit 415 Seiten. Gelesen an einem Tag. Im Gehen. Im Sitzen. Im Stehen . . .

Glücklicher- und dramatischerweise gibt es davon noch zwei Teile! Es ist eigentlich ein Jugendbuch - ausgezeichnet mit dem Jugendliteraturpreis. Ein gesellschaftskritischer Science Fiction. 

Ich fühle mich fast urlaubig. Und ein wenig in meine Jugendzeit zurückversetzt. Wann hat euch zuletzt ein Buch so gefesselt, dass ihr es in einem Rutsch lesen musstet? Und wie hieß das Buch? Literaturtips bitte an mich!

Müka

 

 

 

 

Kommentare

Bild des Benutzers Tanja

Die Tribute von Panem hab ich jedenfalls auch echt schnell gelesen - alle drei im Pfalzurlaub letztes Jahr :)

Post new comment